Samstag, 19. November 2011

Fjørgyn's Näharbeiten

Fjørgyn hat die ersten kalten Wintertage genutzt und heftig mit Nadel und Farben gekämpft.

Heraus kamen eine neue Rus-Hose für Sven's Birka-Darstellung sowie eine Gugel für Fjørgyn nach dem Skjoldehamn-Fund. Dieser ist zwar eigentlich Teil einer samischen, frühmittelalterlichen Tracht, für schlechtes Wetter taugt sie aber auch einem Wikinger ganz gut ;-)

Die Pluderhose hat einen Gesamtumfang von ca 8 Metern, was für ordentlich Faltenwurf sorgt. Die Hose basiert auf dem Thorsbergschnitts und besteht aus krapp-gefärbtem Wollstoff:




Die Gugel besteht aus einem indio-gefärbten Gleichgratköper und ist lang genug, um vor kaltem Wind und schlechtem Wetter zu schützen:

Kommentare:

  1. Also wenn ich dir schon meinen Hosenschnitt schicke, dann hättest du wenigstens die Gürtelschlaufen weglassen können.
    lieben Gruß auch an Caro

    AntwortenLöschen
  2. Die sind eine Anlehnung an die Thorsberghosen-Schlaufen und das ist gut so! :-P

    AntwortenLöschen